Deal des Jahres: Ventizz gewinnt Private Equity Award von Deutsche unquote“

31. Oktober 2008

Düsseldorf/St. Gallen: Ventizz Capital Partners ist einer der diesjährigen Preisträger der Private Equity Awards des Branchenmediums Deutsche unquote“. Die Verleihung fand am gestrigen Abend im Hotel Bayerischer Hof in München statt. In der Kategorie „Small / Mid-cap Exit of the Year“, also Veräußerungen von kleinen und mittelgroßen Unternehmen, setzte sich das Unternehmen in der Region Deutschland, Österreich, Schweiz (D/A/CH) gegen seine Wettbewerber durch. Ventizz erhielt den Preis für die Beteiligung, Weiterentwicklung sowie den anschließenden Verkauf der Anteile an der ersol Solar Energy AG.

In die Entscheidung der Jury miteinbezogen wurden Unternehmensveräußerungen von Private Equity Gesellschaften in der Region D/A/CH im Zeitraum 1. Juli 2007 bis 30. Juni 2008. Dabei berücksichtigt wurde der komplette Investmentzyklus, von der Entstehung des Beteiligungsvertrages bis zur Veräußerung der Geschäftsanteile. Besondere Beachtung erfuhr der Wertzuwachs, den das Unternehmen während der Beteiligung durch die Private Equity Gesellschaft erfahren hat. Mareen Goebel, verantwortliche Redakteurin von Deutsche unquote" sagte in ihrer Laudatio im Rahmen der Preisverleihung: „Die Jury war der Meinung, dass ersol die perfekte Private Equity Geschichte darstellt. Ventizz hat eine verborgene Perle zu einem echten Global Player entwickelt." Die Verleihung wurde nach 2007 zum zweiten Mal von der Private Equity Fachzeitschrift veranstaltet.

Ventizz hatte im Dezember 2004 erstmals in die ersol Solar Energy AG investiert. Danach wurde der Hersteller von Solarzellen bei der Aufbauarbeit und der starken Geschäftsexpansion u.a. durch zwei Add-on-Investments seitens Ventizz unterstützt, bevor am 30. September 2005 der erfolgreiche Börsengang und damit ein Teil-Exit zum Preis von 42 Euro je Aktie realisiert wurde. Im Juni 2008 veräußerte Ventizz die restlichen gut 50% der Anteile an der ersol zu einem Preis von 101 Euro je Aktie und insgesamt rund 550 Millionen Euro in bar an die Robert Bosch GmbH. Aus Sicht von Ventizz stellte Bosch einen strategisch hervorragend geeigneten Partner für die Übergabe des Unternehmens an einen neuen Mehrheitsgesellschafter dar, um die von den Ventizz-Fonds begleitete Aufbauarbeit und das bisherige starke Unternehmenswachstum fortzusetzen und das Unternehmen auch zukünftig nachhaltig weiterzuentwickeln.

„Wir sind stolz, mit diesem Award ausgezeichnet worden zu sein und sehen ihn als Anerkennung für unsere gesamte Arbeit. ersol war für Ventizz sicherlich eine herausragende Beteiligung. Jedoch haben wir in den vergangenen Jahren zahlreiche weitere interessante Wachstumsunternehmen wie z.B. PV Crystalox Solar oder die SAF AG erfolgreich begleitet“, so Dr. Helmut Vorndran, CEO und Managing Partner von Ventizz Capital Partners Advisory AG. Die Gesellschaft berät exklusiv die Private Equity Fonds Ventizz Capital Fund I-IV L.P mit einem Gesamtfondsvolumen von 675 Mio. Euro. Die ersol Solar Energy AG war vor ihrer Veräußerung Teil des Portfolios des Ventizz Capital Fund II, LP.

Die von Ventizz beratenen Private Equity Fonds investieren vor allem in kleine und mittelgroße wachstumsstarke Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D/A/CH). Der Investmentfokus liegt dabei auf den Branchen Erneuerbare Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie auf sonstigen Industriebereichen mit hoher Wertschöpfung. Der Ventizz Capital Fund IV L.P bildet den größten der vier bislang aufgelegten Fonds. Nach einem nur sechsmonatigen Fundraising-Prozess wurde er Ende 2007 mit einem Volumen von 450 Mio. Euro geschlossen und ist damit einer der größten Private Equity Fonds im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy Outs im deutschsprachigen Raum.

 

Unternehmensprofil:

Ventizz Capital Partners wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt über Standorte in St. Gallen und Düsseldorf. Das Unternehmen berät exklusiv Private Equity-Fonds, die überwiegend im deutschsprachigen Raum in Buy-Out-Transaktionen und Wachstumsopportunitäten bei kleinen und mittelgroßen Hightech-Unternehmen investieren. Die drei Partner von Ventizz Dr. Helmut Vorndran, Reinhard Löchner und Willi Mannheims beraten mit einem Team von zwölf Professionals zurzeit vier Fonds mit einem Kapitalvolumen von insgesamt 675 Mio. Euro. Bis heute hat Ventizz in 29 Unternehmen mit Fokus auf die Bereiche Erneuerbare Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie auf sonstige Industriebereiche mit hoher Wertschöpfung. investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnte Ventizz drei Beteiligungsunternehmen (Ersol, SAF, PV Crystalox Solar) erfolgreich an der Börse platzieren.

 Im Internet unter: www.ventizz.com

Kontakt Presse:
cometis AG
Henryk Deter
Tel.: +49 (0)611-205855-13
Fax: +49 (0)611-205855-66
E-mail: deter@cometis.de

Pressemitteilungen

Newsletter


     © Copyright 2014 Vorndran Mannheims Capital